Katholische Erwachsenenbildung Stadt Augsburg e.V. / KEB im Bistum Augsburg

Anschrift

Kappelberg 1
86150 Augsburg

Kontakt

Telefon 0821 31 66 88 22
Fax 0821 31 66 88 29
E-Mail erwachsenenbildung@bistum-augsburg.de
Web www.keb-augsburg.de

Siehe auch

Trauerwege ins Leben

Jiftachs Tochter (Ri 11,29-40) - Projekt Frauen Leben
Do. 29.02.24 09:00
Bildungshaus St. Martin
KEB im Bistum Augsburg
Freude und Leid gehören zum Leben von uns Menschen, auch wenn wir das Zweite gern vermeiden würden.

So oft ist Leid, welches wir erleben, nicht durch uns selbst verursacht. Meist ist es auch nicht durch andere beabsichtigt. Dennoch müssen wir selbst dann mit den Folgen leben. Unsere Wege, damit umzugehen, sind so vielfältig, wie wir verschieden sind. Menschen, an denen wir uns orientieren können, sind uns dabei eine Hilfe.

Das Alte Testament erzählt im Richterbuch vom Feldherren Jiftach und seiner Tochter. Die wenig bekannte Geschichte der namenlosen Tochter dieses Mannes kann in ihrer Dramatik verstören, doch sie weist auch einen möglichen Weg der Trauerbewältigung. Nehmen wir uns Zeit, von ihrem Umgang mit Trauer zu lernen.


Anmeldung erforderlich unter:
(0821) 3166 8822 oder info@keb-augsburg.de


In Zusammenarbeit mit: Fachbereich Bibel als Wort Gottes und Fachbereich Frauenseelsorge, Bistum Augsburg

"Im Anfang war das Wort" - Monatsbeginn mit Bibliolog - Online-Veranstaltung

Nikodemus besucht Jesus in der Nacht Joh 3,14-21
Mo. 04.03.24 20:00
Online
KEB im Bistum Augsburg
Online-Veranstaltung
An jedem ersten Montag im Monat lassen wir eine biblische Erzählung durch die Methode des Bibliologs lebendig werden.
Ein vertiefendes Nachgespräch, ergänzt durch fachliche Informationen aus der Bibelwissenschaft, erschließt neue Sichtweisen auf die Aussagen des Textes.
Keine Vorkenntnisse erforderlich.


Teilnahmelink zur Veranstaltung siehe unten.


In Zusammenarbeit mit: Fachbereich Bibel als Wort Gottes.

Trauerwege ins Leben

Jiftachs Tochter (Ri 11,29-40) - Projekt Frauen Leben
Di. 05.03.24 09:00
Bildungshaus St. Martin
KEB im Bistum Augsburg
Freude und Leid gehören zum Leben von uns Menschen, auch wenn wir das Zweite gern vermeiden würden.

So oft ist Leid, welches wir erleben, nicht durch uns selbst verursacht. Meist ist es auch nicht durch andere beabsichtigt. Dennoch müssen wir selbst dann mit den Folgen leben. Unsere Wege, damit umzugehen, sind so vielfältig, wie wir verschieden sind. Menschen, an denen wir uns orientieren können, sind uns dabei eine Hilfe.

Das Alte Testament erzählt im Richterbuch vom Feldherren Jiftach und seiner Tochter. Die wenig bekannte Geschichte der namenlosen Tochter dieses Mannes kann in ihrer Dramatik verstören, doch sie weist auch einen möglichen Weg der Trauerbewältigung. Nehmen wir uns Zeit, von ihrem Umgang mit Trauer zu lernen.


Anmeldung erforderlich unter:
(0821) 3166 8822 oder info@keb-augsburg.de


In Zusammenarbeit mit: Fachbereich Bibel als Wort Gottes und Fachbereich Frauenseelsorge, Bistum Augsburg

Mi. 06.03.24 10:15
Wird bei Anmeldung bekannt gegeben!
KEB im Bistum Augsburg
Die Kunstsammlungen und Museen Augsburg zeigen eine umfassende Werkschau zur Augsburger Glasmalerin Ida Paulin (1880-1955). Als Meisterin in der Veredlung von Glasprodukten, aber auch von Erzeugnissen der Porzellanindustrie, entwarf sie in ihrem Augsburger Atelier unzählige Dekore und Bildmotive, die sie mit mehreren Mitarbeiterinnen in Serien produzierte.

Die Ausstellung beleuchtet das Werk der Künstlerin in allen Facetten.


Anmeldung erforderlich unter:
(0821) 3166 8822 oder info@keb-augsburg.de


In Zusammenarbeit mit: Kunstsammlungen und Museen Augsburg

Trauerwege ins Leben

Jiftachs Tochter (Ri 11,29-40) - Projekt Frauen Leben
Sa. 09.03.24 09:00
Provinzhaus der Dillinger Franziskanerinnen
KEB im Bistum Augsburg
Freude und Leid gehören zum Leben von uns Menschen, auch wenn wir das Zweite gern vermeiden würden.

So oft ist Leid, welches wir erleben, nicht durch uns selbst verursacht. Meist ist es auch nicht durch andere beabsichtigt. Dennoch müssen wir selbst dann mit den Folgen leben. Unsere Wege, damit umzugehen, sind so vielfältig, wie wir verschieden sind. Menschen, an denen wir uns orientieren können, sind uns dabei eine Hilfe.

Das Alte Testament erzählt im Richterbuch vom Feldherren Jiftach und seiner Tochter. Die wenig bekannte Geschichte der namenlosen Tochter dieses Mannes kann in ihrer Dramatik verstören, doch sie weist auch einen möglichen Weg der Trauerbewältigung. Nehmen wir uns Zeit, von ihrem Umgang mit Trauer zu lernen.


Anmeldung erforderlich unter:
(0821) 3166 8822 oder info@keb-augsburg.de


In Zusammenarbeit mit: Fachbereich Bibel als Wort Gottes und Fachbereich Frauenseelsorge, Bistum Augsburg

Fakt und Vorurteil

Kommunikation mit Fanatikern und Verschwörungsgläubigen
Sa. 09.03.24 09:30
Haus Sankt Ulrich
KEB im Bistum Augsburg
Fast überall begegnen uns Verschwörungsmythen, Aberglaube, Pseudowissenschaften und Co.

Wie kann es gelingen, mit Anhängern derartiger Ansichten und Überzeugungen ein Gespräch zu führen? Wie können wir sachlich argumentieren, ohne das Gegenüber zu verletzen? Wie kann man Fakten darlegen, sodass diese auch gehört werden?

Die Referentin erläutert psychologische Hintergründe und gibt praktische Tipps, wie sich rational diskutieren lässt, und wann eine Debatte zum eigenen Schutz womöglich eingestellt werden sollte.


9.30 Uhr Beginn, Begrüßung und kurze Einführung

9.45 Uhr Kommunikation mit Fanatikern und Verschwörungsgläubigen
Gelegenheit für Rückfragen

12.00 Uhr Möglichkeit zum Mittagessen im Restaurant Haus Sankt Ulrich

13.00 Uhr Fortsetzung

14.30 Uhr Abschlussdiskussion

15.00 Uhr Abschlussdiskussion


Diese Veranstaltung wird auch online angeboten.
Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie an der Präsenz- oder an der Online-Version teilnehmen möchten.


Anmeldung bis 28. Februar 2024 erforderlich unter:
(0821) 3166 6613 oder weltanschauung@bistum-augsburg.de


In Zusammenarbeit mit: Relgions- und Weltanschauungsfragen, Bistum Augsburg; Abteilung Schule und Religionsunterricht, Bistum Augsburg; AV-Medienzentrale, Bistum Augsburg

Georgien

Reisebericht mit Bildern
Di. 12.03.24 19:30
Haus Sankt Ulrich
KEB im Bistum Augsburg
Georgien ist ein kleines Land mit langer, wechselhafter Geschichte an der Schnittstelle zwischen Orient und Okzident. Erste Erwähnungen gehen bis in die griechische Mythologie zurück. Im 4. Jahrhundert ist es, zusammen mit dem heutigen Armenien, das erste Land, in dem das Christentum zur Staatsreligion wird.

Der Vortrag erkundet das Land sternförmig von der Hauptstadt Tiflis aus und zeigt viele interessante, geschichtsträchtige Orte und wunderschöne Landschaften.


Keine Anmeldung erforderlich.

Dem Fasten auf der Spur

Kloster Weltenburg mit Klosterbrauerei
Sa. 16.03.24 08:00
vor Ort
KEB im Bistum Augsburg
Mitten in der Fastenzeit werfen wir einen Blick in die Vergangenheit: Was hat es z.B. mit der Formel „Flüssiges bricht das Fasten nicht“ auf sich? Die Antwort führt uns zum Kloster Weltenburg, wo uns die Kunst des Bierbrauens erläutert wird, die hier seit dem Jahr 1050 Tradition hat. Zugleich lädt die Umgebung des Klosters ein zu Impulsen und Reflexionen über Fasten in der Gegenwart. Den zweiten Schwerpunkt bildet die Besichtigung der Klosterkirche St. Georg - eine Raumschöpfung der Künstlerfamilie Asam. Geplant ist zudem eine Schifffahrt und ein Gottesdienst.

08.00 Uhr Abfahrt Haus Sankt Ulrich
08.10 Uhr Abfahrt Plärrergelände
19.00 Uhr Rückkunft


Anmeldung erforderlich unter:
(0821) 3166 8822 oder info@keb-augsburg.de

Menschwerdung – Auferstehung – Geistsendung

Die Lesungen der Hochfeste – 2. Einheit
Sa. 16.03.24 09:30
Exerzitienhaus St. Paulus
KEB im Bistum Augsburg
Weihnachten, Ostern und Pfingsten sind die höchsten Feste des Kirchenjahres. Mit ihnen feiern wir die Menschwerdung und die Auferstehung Christi sowie die Sendung und das Wirken des Heiligen Geistes.
Die Schrifttexte dieser Tage erschließen die Inhalte der jeweiligen Feste vor dem Hintergrund der Heilsgeschichte. Sie betrachten wir in diesem Bibelkurs.

Wir fragen nach ihrem zeitgeschichtlichen Kontext und nach ihrem Zusammenhang innerhalb der Leseordnung. Dabei suchen wir nach Bezügen und der Bedeutung für unseren Alltag und unser persönliches Glaubensleben.


Samstag, 3. Februar 2024, 9.30 - 18.00 Uhr
1. Einheit: „Und das Wort ist Fleisch geworden“ (Joh 1,14)

Samstag, 16. März 2024, 9.30 - 18.00 Uhr
2. Einheit: „Er ist auferstanden; er ist nicht hier.“ (Mk 16,6)

Samstag, 20. April 2024, 9.30 - 18.00 Uhr
3. Einheit: „Empfangt den Heiligen Geist!“ (Joh 20,22)

Drei - auch einzeln belegbare - Kursteile.


Anmeldung erforderlich unter:
(0821) 3166 8822 oder info@keb-augsburg.de


In Zusammenarbeit mit: Fachbereich Bibel als Wort Gottes

Trauerwege ins Leben

Jiftachs Tochter (Ri 11,29-40) - Projekt Frauen Leben
Mo. 18.03.24 09:00
Tagungszentrum Franziskanerinnen von Bonlanden
KEB im Bistum Augsburg
Freude und Leid gehören zum Leben von uns Menschen, auch wenn wir das Zweite gern vermeiden würden.

So oft ist Leid, welches wir erleben, nicht durch uns selbst verursacht. Meist ist es auch nicht durch andere beabsichtigt. Dennoch müssen wir selbst dann mit den Folgen leben. Unsere Wege, damit umzugehen, sind so vielfältig, wie wir verschieden sind. Menschen, an denen wir uns orientieren können, sind uns dabei eine Hilfe.

Das Alte Testament erzählt im Richterbuch vom Feldherren Jiftach und seiner Tochter. Die wenig bekannte Geschichte der namenlosen Tochter dieses Mannes kann in ihrer Dramatik verstören, doch sie weist auch einen möglichen Weg der Trauerbewältigung. Nehmen wir uns Zeit, von ihrem Umgang mit Trauer zu lernen.


Anmeldung erforderlich unter:
(0821) 3166 8822 oder info@keb-augsburg.de


In Zusammenarbeit mit: Fachbereich Bibel als Wort Gottes und Fachbereich Frauenseelsorge, Bistum Augsburg

Bachs dramatische Passion

Einblicke in die Entstehungsgeschichte der Johannes-Passion
Mo. 18.03.24 19:00
Haus Sankt Ulrich
KEB im Bistum Augsburg
Bachs Johannes-Passion gehört längst zu den Achttausendern der Kirchenmusik. Doch so unumstößlich sie heute im Repertoire verankert ist, so wechselvoll war ihre Entstehungs- und Aufführungsgeschichte unter Bachs eigener Leitung. Mindestens viermal führte der Thomaskantor das Stück ab 1724 in Leipzig auf, jedes Mal in einer veränderten Fassung.

Wie Bachs Vertonung des Passionsberichtes experimentierte, wie dramatisch sich das Stück selbst und die Aufführungen gestalteten - dies thematisiert der Vortrag.


Keine Anmeldung erforderlich.

Gott fürchten? - Online-Veranstaltung

Zur Aktualität eines missverstandenen biblischen Motivs
Di. 19.03.24 19:30
Online
KEB im Bistum Augsburg
Online-Veranstaltung
Immer wieder ist in den biblischen Schriften davon die Rede, dass Menschen Gott fürchten. Wir betonen heute viel deutlicher die Passagen, in denen von der Liebe
oder Barmherzigkeit Gottes die Rede ist, denn „Gott fürchten“ – das klingt nach einem strafenden Gott und mit einer solchen Gottrede wurden Gläubige in der Vergangenheit allzu oft in Angst und Schrecken versetzt.

Dabei ist es spannend, der Frage nachzugehen, was das Motiv der Gottesfurcht in der Bibel eigentlich meint, und von da ausgehend über unsere Gottesvorstellung und unsere Rede von Gott und dem Menschen neu nachzudenken. Dazu gibt der Vortrag Anregungen, die im Austausch erörtert werden können.


Teilnahmelink siehe unten
Do. 21.03.24 19:30
Online
KEB im Bistum Augsburg
Online-Veranstaltung
„Am besten mit warmen Händen geben.“
Diese vielzitierte Weisheit ist auch in Zeiten, in denen der Staat immer mehr auf das Vermögen der Bürger zugreift, nicht immer sachgerecht. Der Vortrag behandelt ausführlich die rechtlichen Grundzüge von Schenkungen zu Lebzeiten, genauso wie die gestalterischen Möglichkeiten im Erbrecht. Gemeinsam werden Motive für lebzeitige Schenkungen erarbeitet und analysiert.

In einem weiteren Teil des Vortrags werden häufige Fallstricke bei lebzeitigen Überlassungen angesprochen.


Teilnahmelink siehe unten


Veranstaltung mit Gebärdensprachdolmetscher.

Trauerwege ins Leben

Jiftachs Tochter (Ri 11,29-40) - Projekt Frauen Leben
Fr. 22.03.24 09:00
Haus Sankt Ulrich
KEB im Bistum Augsburg
Freude und Leid gehören zum Leben von uns Menschen, auch wenn wir das Zweite gern vermeiden würden.

So oft ist Leid, welches wir erleben, nicht durch uns selbst verursacht. Meist ist es auch nicht durch andere beabsichtigt. Dennoch müssen wir selbst dann mit den Folgen leben. Unsere Wege, damit umzugehen, sind so vielfältig, wie wir verschieden sind. Menschen, an denen wir uns orientieren können, sind uns dabei eine Hilfe.

Das Alte Testament erzählt im Richterbuch vom Feldherren Jiftach und seiner Tochter. Die wenig bekannte Geschichte der namenlosen Tochter dieses Mannes kann in ihrer Dramatik verstören, doch sie weist auch einen möglichen Weg der Trauerbewältigung. Nehmen wir uns Zeit, von ihrem Umgang mit Trauer zu lernen.


Anmeldung erforderlich unter:
(0821) 3166 8822 oder info@keb-augsburg.de


In Zusammenarbeit mit: Fachbereich Bibel als Wort Gottes und Fachbereich Frauenseelsorge, Bistum Augsburg

Di. 02.04.24 20:00
Online
KEB im Bistum Augsburg
Online-Veranstaltung
An jedem ersten Montag im Monat lassen wir eine biblische Erzählung durch die Methode des Bibliologs lebendig werden.
Ein vertiefendes Nachgespräch, ergänzt durch fachliche Informationen aus der Bibelwissenschaft, erschließt neue Sichtweisen auf die Aussagen des Textes.
Keine Vorkenntnisse erforderlich.


Teilnahmelink zur Veranstaltung siehe unten.


In Zusammenarbeit mit: Fachbereich Bibel als Wort Gottes.

Seelensang

Geschichten vom Leben und Sterben
Mo. 08.04.24 19:00
Diako / Hotel am alten Park
KEB im Bistum Augsburg
Wenn der eigene Tod plötzlich konkret wird, fühlen sich viele Menschen einsam und verloren. Anhand von bewegenden Geschichten erzählt die Autorin, wie Ärzte, Psychotherapeuten, Pflegende und Mitarbeitende im Hospiz kranken Menschen über diagnostische und therapeutische Aspekte hinaus auch seelische Sterbebegleitung leisten können. Sie zeigt wie Patienten und Angehörige inneren Frieden und eine Aussöhnung mit dem eigenen Tod finden können.


In Zusammenarbeit mit: Evangelisches Forum Annahof
Di. 09.04.24 10:00
St. Georg
KEB im Bistum Augsburg
St. Georg im nördlichen Domviertel gelegen war von 1142 bis zur Säkularisation die Kirche einer Gemeinschaft von Augustiner Chorherren und auch Pfarrkirche.
Trotz einer wechselvollen Geschichte und etlicher Zerstörungen bietet sie bis heute eine eindrucksvolle Baugestalt und Kunstwerke aus verschiedenen Jahrhunderten, wie eine romanische Knotensäule oder den „Salvator mundi“ von Loy Hering. St. Georg ist auch mit berühmten Namen verbunden, so mit der Familie Mozart und mit Sebastian Kneipp, der dort Kaplan war.


Anmeldung erforderlich unter:
(0821) 3166 8822 oder info@keb-augsburg.de

Auf Ulrichs Spuren

Quellen seiner Spiritualität und Weisheit in St. Gallen
Sa. 13.04.24 08:00
KEB im Bistum Augsburg
KEB im Bistum Augsburg
Die Viten des Bischofs Ulrich preisen sein Wirken für die Seelsorge und den Aufbau des Bistums. Den Quellen seiner Spiritualität und seiner Weisheit gehen wir auf der anderen Seite des Bodensees nach. In St. Gallen erhielt Ulrich seine Ausbildung. Bis heute beherbergt die Bibliothek einen großen Schatz mittelalterlicher Handschriften, die viel über das Denken und Wollen des 10. Jahrhunderts verraten.

Es werden größere Strecken zu Fuß zurückgelegt. Auch ein Zwischenstop in Bregenz ist eingeplant.

08.00 Uhr Abfahrt P + R Augsburg Nord
09.00 Uhr Zustieg Memmingen
20.00 Uhr Rückkunft


Anmeldung erforderlich unter:
(0821) 3166 8822 oder info@keb-augsburg.de



In Zusammenarbeit mit: KEB Memmingen

Earth for all

Eine gerechte Welt für alle
Mo. 15.04.24 18:00
Alte Mensa
KEB im Bistum Augsburg
1972 publizierte der Club of Rome seine einschlägige Studie „Die Grenzen des Wachstums“. 50 Jahre später veröffentlichte nun eine Gruppe international angesehenen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler einen aktuellen Lagebericht: Was ist nötig, um den Planeten noch möglichst effektiv vor katastrophalen, irreparablen Schäden zu bewahren? Wie kann die Welt zu einem guten Lebensraum für alle Menschen werden, sodass niemand auf Kosten anderer lebt?

Hierfür, so die These, genügen keine kleinen Umstellungen, vielmehr sind große, globale Kehrtwenden die einzige Chance: Diese fünf Kehrtwenden bestehen aus der Transformation des Welthandels und der Energienutzung, dem Einsatz für Geschlechtergerechtigkeit, dem Kampf gegen die Ungleichheit in und zwischen Staaten sowie der Umstellung hin zu einer gesunden, nachhaltigen Ernährung.

Wie kann unsere „bewundernswerte, unbekümmerte, vielgestaltige, inspirierende und verwirrende Zivilisation“ noch eine Zukunft haben?

Im Rahmen einer Vortragsreihe stellen an mehreren Abenden Dozierende der Technischen Hochschule und der Universität Augsburg je einen Ansatz vor.
Im Anschluss daran diskutieren wir diese zusammen und überdenken politische Entscheidungen sowie individuelles Verhalten.

Weitere Termine dieser Reihe werden noch bekannt gegeben.



In Zusammenarbeit mit: AG Bildung und Nachhaltigkeit, Technische Hochschule Augsburg

Augsburger Silber

Vortrag mit Führung zu Präzisionsinstrumenten
Di. 16.04.24 14:30
Maximilianmuseum
KEB im Bistum Augsburg
Das Gymnasium bei St. Anna wurde mit der Reformation 1531 gegründet. Die Bibliotheken aufgelöster Klöster wurden zu einer städtischen Bibliothek vereinigt, wofür man 1563 das erste, freistehende Bibliotheksgebäude in Deutschland errichtete. Annagymnasium und Bibliothek besaßen zusammen eine hervorragende Sammlung wissenschaftlicher Instrumente, darunter die große Armillarsphäre von Christoph Schissler von 1605. Herausragende Instrumente vermitteln die Meisterschaft des Augsburger Präzisionshandwerks.
Do. 18.04.24 19:30
Online
KEB im Bistum Augsburg
Online-Veranstaltung
Gut zu sich zu sein und regelmäßig seine Energiespeicher aufzufüllen, ist in heutigen Zeiten wichtiger denn je. Selbstfürsorge zu leben, ist, als ob man sich Schritt für Schritt ein Rettungsboot baut. Darin finden wir Schutz, Sicherheit und Stabilität, auch wenn die Stürme rau bleiben und die Wellen hoch schlagen – und für andere ist auch noch Platz.


Teilnahmelink siehe unten


In Zusammenarbeit mit: Evangelisches Forum Annahof, Ehe- und Familienseelsorge, Außenstelle Augsburg


Veranstaltung mit Gebärdensprachdolmetscher.

Menschwerdung – Auferstehung – Geistsendung

Die Lesungen der Hochfeste – 3. Einheit
Sa. 20.04.24 09:30
Exerzitienhaus St. Paulus
KEB im Bistum Augsburg
Weihnachten, Ostern und Pfingsten sind die höchsten Feste des Kirchenjahres. Mit ihnen feiern wir die Menschwerdung und die Auferstehung Christi sowie die Sendung und das Wirken des Heiligen Geistes.
Die Schrifttexte dieser Tage erschließen die Inhalte der jeweiligen Feste vor dem Hintergrund der Heilsgeschichte. Sie betrachten wir in diesem Bibelkurs.

Wir fragen nach ihrem zeitgeschichtlichen Kontext und nach ihrem Zusammenhang innerhalb der Leseordnung. Dabei suchen wir nach Bezügen und der Bedeutung für unseren Alltag und unser persönliches Glaubensleben.


Samstag, 3. Februar 2024, 9.30 - 18.00 Uhr
1. Einheit: „Und das Wort ist Fleisch geworden“ (Joh 1,14)

Samstag, 16. März 2024, 9.30 - 18.00 Uhr
2. Einheit: „Er ist auferstanden; er ist nicht hier.“ (Mk 16,6)

Samstag, 20. April 2024, 9.30 - 18.00 Uhr
3. Einheit: „Empfangt den Heiligen Geist!“ (Joh 20,22)

Drei - auch einzeln belegbare - Kursteile.


Anmeldung erforderlich unter:
(0821) 3166 8822 oder info@keb-augsburg.de


In Zusammenarbeit mit: Fachbereich Bibel als Wort Gottes

Anders als erwartet ...

living library mit Marlene Scholz
Mo. 22.04.24 15:00
Haus Sankt Ulrich
KEB im Bistum Augsburg
Wer Geschichten mag, kann Bücher lesen – oder in der „lebenden Bibliothek“ Menschen beim Erzählen zuhören. Geschichten, die das Leben schreibt, sind sowieso oft die spannendsten: sie zeigen Schönes, Erschreckendes, Absurdes und Alltägliches. Es kommt auf den Blickwinkel an. Und mit den Jahren lässt sich vieles neu und anders sehen.

Im Krieg geboren, zerbombt, ein Geschwisterkind verhungert, Armut der 50er Jahre, die Erfahrung der „Verschickten Kinder“. Der glamouröse Beruf später als Modezeichnerin und auf Laufstegen ist die Kompensation. Es reift der Entschluss, der Oberflächlichkeit dieses Berufes zu entkommen. Ein Theologiestudium und Eintritt bei Missionsdominikanerinnen in Afrika eröffnen einen 30-jährigen Einsatz in der Erwachsenenbildung. Dann der Umbruch, der alles Weitere in neue Bahnen lenkt …


Anmeldung erforderlich unter:
(0821) 3166 8822 oder info@keb-augsburg.de


Der Hl. Franz gegenwärtig - Online-Veranstaltung

Gesellschaft im Umbruch ökumenisch betrachtet
Mi. 24.04.24 19:15
Online
KEB im Bistum Augsburg
Online-Veranstaltung
Die Generationenstimmung zu Lebzeiten des Hl. Franz von Assisi hat Ähnlichkeiten zur Gegenwart. Vielleicht erscheint er auch deswegen 800 Jahre nach seinem Tod vielen als Lichtgestalt. Der Revolutionär Francesco wirkte mit der Kirche in die Gesellschaft. Papst Franziskus bezieht den Hl. Franz lebhaft in seine Reformvorschläge für eine zukunftsfähige Welt ein. Der Heilige ist dabei ökumenisch so wirksam wie kein anderer. Die aktuelle evangelische und katholische Franziskusforschung bietet überraschend Neues.


Teilnahmelink siehe unten


Leben ist Begegnung

living library mit Dr. Marianne Schuber
Mo. 29.04.24 15:00
Haus Sankt Ulrich
KEB im Bistum Augsburg
Geboren 1933 in Augsburg. Nach der Ausbildung zur Volksschul-, Realschul-, Blinden- und Sehbehindertenlehrerin gründete und leitete sie ab 1974 die Realschule für Sehbehinderte in Augsburg, ab 1983 in Unterschleißheim. Das von ihr entwickelte Schulkonzept war in Deutschland zu dieser Zeit einzigartig: Erstmals konnten Sehbehinderte einen anerkannten Realschulabschluss erwerben. Nebenbei studierte sie Geschichte in München und promovierte 1985.

Heute ist Dr. Schuber vor allem durch ihr Oberhauser „Museums-Stüble“ bekannt und durch Veröffentlichungen zur Geschichte Oberhausens.


Anmeldung erforderlich unter:
(0821) 3166 8822 oder info@keb-augsburg.de


„Im See der Ungewissheit tauchen“ - Online-Veranstaltung

Vom Wagnis der Wendepunkte im Leben aus psychologischer Perspektive
Di. 30.04.24 19:30
Online
KEB im Bistum Augsburg
Online-Veranstaltung
Wir alle kennen Wendepunkte im Leben: Vom Kind zum Erwachsenen, von der Schule in die Ausbildung, die erste Beziehung, Trennungen und Verluste ... Situationen, in denen wir aus Gewohntem heraustreten oder vielleicht auch hinausgeworfen wurden und Neues wagen (müssen), sind kritische Phasen im menschlichen Leben.

Gelingt solch ein Übergang, wachsen wir mit unserer gesamten Persönlichkeit. Aber Veränderungen bergen die Gefahr des Scheiterns. Der Vortrag betrachtet exemplarische Umbrüche im menschlichen Leben, wie diese gelingen können und welche Hilfen und Helfer zur Verfügung stehen.


Teilnahmelink siehe unten


Unser Stift Melk

Das Weltkulturerbe mit Mitgliedern des Konvents erkunden
Mi. 01.05.24 - 05.05.24
KEB im Bistum Augsburg
KEB im Bistum Augsburg
Wir entdecken eines der schönsten Barockensembles mitten in einer der schönsten Landschaften Europas auf einmalige Weise: Mönche der Melker Gemeinschaft führen zu den Glanzpunkten, aber auch gewöhnlich nur wenig zugänglichen Orten des Stifts. Geschichte und geistliche Bedeutung des Stifts, Architektur und Kunst, die Bibliothek und Paramente werden fachkundig vorgestellt.

Programm:

1. Tag: Willkommen im Stift Melk
Anreise nach Melk. Der geistliche Begleiter P. Johannes Rathfelder erläutert die Geschichte und soziale Funktion des Stifts. Führung durch die Klosterkirche mit Prior Jakob Deibl und Gräfin Theresia von Waldburg.

2. Tag: Museum, Paramente, Park und Klostergarten
Auf eine Führung durch das Stiftsmuseum mit dem Ulrichsbecher folgt ein Vortrag von Gräfin Theresia von Waldburg zu den berühmten Melker Ornaten, darunter eines, das von Kaiserin Maria Theresia bestickt wurde.
Nach einer Mainandacht besichtigen wir Stiftspark, barocken Lustpavillon und den Kräuterklostergarten mit P. Martin Rotheneder.

3. Tag: Stiftsbibliothek, Prälatur, Mineraliensammlung
P. Gottfried Glaßner stellt sein Reich die Stiftsbibliothek vor. Wir erhalten eine Einführung ins Stundengebet.
P. Ludwig Wenzl führt in der Prälatur u.a. zu Lucas Cranachs d. Ä. „Madonna unter der Weinlaube“ und besichtigen die Mineraliensammlung.

4. Tag: Wachau und Donauschifffahrt
Im ehem. Kloster Schönbühl mit seiner Heilig Land Nachbildung feiern wir Eucharistie. Über die bedeutsame Kirche St. Johann im Mauerthale kommen wir nach Krems und fahren ab Weißenkirchen auf der Donau zurück.

5. Tag: Besondere Orte im Stift und Rückfahrt
Gruft und Glockenstube besichtigen wir u.a. bevor wir mit einem Reisesegen verabschiedet werden.



Gebühr:
885,00 € p.P. im DZ (1.005,00 € im EZ) inkl. Zug, Bus, Schiff und Eintritte, vier Übernachtungen in Melk, HP

Anmeldung bis 5. April 2024 erforderlich bei der Pilgerstelle der Diözese Augsburg unter:
Tel. (0821) 3166 3240 oder pilgerstelle@bistum-augsburg.de



In Zusammenarbeit mit: Pilgerstelle der Diözese Augsburg
Do. 02.05.24 19:30
Online
KEB im Bistum Augsburg
Online-Veranstaltung
Das Buch bildete die Voraussetzung für die Entwicklung der Weltreligionen ebenso wie der Literatur und der Wissenschaften. Über Jahrtausende war es einer gesellschaftlichen Elite vorbehalten und wurde erst mit der Industrialisierung zu dem uns heute so selbstverständlichen Alltagsgegenstand.

Ob als Tontafel, als Buchrolle, als gedrucktes Buch oder als E-Book ist das Buch seit rund 5000 Jahren das Gedächtnis und der wichtigste Wissensspeicher der Menschheit. Der Vortrag gibt einen Überblick über diese lange und spannende Geschichte.


Teilnahmelink siehe unten


Sprechen im Kirchenraum

Rhetorik für Kirchenführungen
Sa. 04.05.24 09:30
Exerzitienhaus St. Paulus
KEB im Bistum Augsburg
Kirchenräume unterscheiden sich in ihrer Atmosphäre und Akustik nicht nur von anderen Räumen, sondern auch untereinander. Bei Kirchenführungen sollen Inhalte klar verständlich und möglichst lebendig vermittelt werden. Wie gelingt es, hier den richtigen Ton zu treffen und wie spreche ich für die Zuhörenden möglichst aktivierend?

Der Tag beginnt mit allgemeinen Informationen und Übungen zum Thema Stimme und Körpersprache. Im Anschluss wenden wir das Gelernte im Kirchenraum an.


Anmeldung erforderlich unter:
(0821) 3166 8822 oder info@keb-augsburg.de
Mo. 06.05.24 20:00
online
KEB im Bistum Augsburg
An jedem ersten Montag im Monat lassen wir eine biblische Erzählung durch die Methode des Bibliologs lebendig werden.
Ein vertiefendes Nachgespräch, ergänzt durch fachliche Informationen aus der Bibelwissenschaft, erschließt neue Sichtweisen auf die Aussagen des Textes.
Keine Vorkenntnisse erforderlich.


Teilnahmelink zur Veranstaltung siehe unten.


In Zusammenarbeit mit: Fachbereich Bibel als Wort Gottes.

Tiere im tim

Kunsthandwerk aus Bast von Else Stadler-Jacobs
Mi. 08.05.24 10:15
tim
KEB im Bistum Augsburg
Ein halbes Jahrhundert lang schlummerte unentdeckt auf einem Dachboden ein Schatz. Gut verstaut in unzähligen Kartons lagerten dort über 600 kunsthandwerklich hochwertige Tiere aus Bast, einem textilen Material.
Es handelte sich dabei um den Nachlass von Else Stadler-Jacobs, die ab 1927 unzählige dieser Tiere als Dekorationsobjekte herstellte und unter dem Namen Bastowerkstatt weltweit verkaufte.

Das umfassende Werk von Else Stadler-Jacobs (1899–1997) ist in seiner Fülle und Originalität einmalig.


Anmeldung erforderlich unter:
(0821) 3166 8822 oder info@keb-augsburg.de


In Zusammenarbeit mit: tim, Staatliches Textil- und Industriemuseum Augsburg, KEB Stadt Augsburg

‚parallel‘

Führung
Mi. 15.05.24 10:15
Wird bei Anmeldung bekannt gegeben!
KEB im Bistum Augsburg
Das H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast ist Augsburgs Städtisches Museum für zeitgenössische Kunst. Seit seiner Begründung im Jahr 2006 zeigt das H2 Sonderausstellungen und Präsentationen der eigenen Sammlung junger, aktueller Kunst.

Die Führung leitet durch die Ausstellung ‚parallel‘: Eine Sound-, Foto- und Bewegtbildinstallation zur Parallelität von Informationen und Ereignissen an unterschiedlichen Orten der Erde.


Anmeldung erforderlich unter:
(0821) 3166 8822 oder info@keb-augsburg.de


In Zusammenarbeit mit: Kunstsammlungen und Museen Augsburg
Fr. 17.05.24 15:00
Augsburger Dom Südportal (Willkommenstheke)
KEB im Bistum Augsburg
Im mittelalterlichen Augsburger Dom vermischen sich zwei Baustile, die Schwere der Romanik (11./12. Jh.) und die Leichtigkeit der Gotik (14./15. Jh.). Erkennbar ist dies sowohl an der Baukonstruktion und am Baumaterial, wie auch an der prächtigen Innenausstattung mit bedeutenden religiösen Kunstwerken. Einige Merkmale und Besonderheiten liegen jedoch im Verborgenen und im Dunkeln der Geschichte. Die Teilnehmer erwartet eine 90-minütige Außen- und Innenführung.

Treffpunkt:
Augsburger Dom, Südportal (Willkommenstheke)


Anmeldung erfordlich unter:
(0821) 3166 8822 oder info@keb-augsburg.de


In Zusammenarbeit mit: KEB Stadt Augsburg

"Im Anfang war das Wort" - Monatsbeginn mit Bibliolog - Online-Veranstaltung

Jesus, seine Mutter und seine Brüder Mk 3,20-35
Mo. 03.06.24 20:00
Online
KEB im Bistum Augsburg
Online-Veranstaltung
An jedem ersten Montag im Monat lassen wir eine biblische Erzählung durch die Methode des Bibliologs lebendig werden.
Ein vertiefendes Nachgespräch, ergänzt durch fachliche Informationen aus der Bibelwissenschaft, erschließt neue Sichtweisen auf die Aussagen des Textes.
Keine Vorkenntnisse erforderlich.


Teilnahmelink zur Veranstaltung siehe unten.


In Zusammenarbeit mit: Fachbereich Bibel als Wort Gottes.

In den Bergen findest du zu dir

Was wir beim Wandern über Resilienz lernen
Di. 04.06.24 19:00
Evangelisches Forum Annahof
KEB im Bistum Augsburg
Einmal im Leben zu Fuß über die Alpen: Nach diesem Selbstversuch und den Begegnungen mit Menschen, die besonders widerstandsfähig und lebensfroh sind, zeigt der Vortrag, wie Resilienz und innere Stärke möglich sind oder gelernt werden können. Zum Vorschein gekommen sind beeindruckende Lebensgeschichten und Ideen dazu, was uns stark macht. Diese Erfahrungen lassen sich vom Wandern in vielerlei Lebenszusammenhänge übertragen und helfen dabei, mit Höhen und Tiefen des Lebens gelassener umzugehen.


In Zusammenarbeit mit: Evangelisches Forum Annahof

Weniger Plastik und Fleisch - Online-Veranstaltung

Wie die Uniklinik nachhaltiger werden will
Di. 04.06.24 19:30
Online
KEB im Bistum Augsburg
Online-Veranstaltung
Welche Verantwortung trägt ein universitätsmedizinisches Großklinikum in der Thematik der ökologischen Nachhaltigkeit? Welche Möglichkeiten bestehen, welche Grenzen sind zu beachten? Welche Herausforderungen bedeuten die ansteigenden Energiekosten für das Gesundheitswesen?


Teilnahmelink siehe unten

Wasser in der Musik

Von Wassernixen, sprudelnden Fontänen und spiegelnder See
Do. 06.06.24 19:30
Haus Sankt Ulrich
KEB im Bistum Augsburg
Ausgehend von Mythen, die im Wasser den Ursprung des Lebens sehen, weist das Element vielfältige symbolische Bezüge zu den Bereichen Leben, Tod, Kreislauf, Liebe oder Schicksal auf. Am Beispiel ausgewählter Werke wird gezeigt, wie sich Komponisten verschiedener Epochen und Kulturkreise mit dem Wasser und seinen historisch, kulturell und religiös geprägten Bedeutungen auseinandergesetzt haben oder sich vom Wasser als einem ursprünglichen Element oder Naturphänomen inspirieren ließen.


In Zusammenarbeit mit: Evangelisches Forum Annahof
Fr. 07.06.24 15:00
Augsburger Dom Südportal (Willkommenstheke)
KEB im Bistum Augsburg
Im mittelalterlichen Augsburger Dom vermischen sich zwei Baustile, die Schwere der Romanik (11./12. Jh.) und die Leichtigkeit der Gotik (14./15. Jh.). Erkennbar ist dies sowohl an der Baukonstruktion und am Baumaterial, wie auch an der prächtigen Innenausstattung mit bedeutenden religiösen Kunstwerken. Einige Merkmale und Besonderheiten liegen jedoch im Verborgenen und im Dunkeln der Geschichte. Die Teilnehmer erwartet eine 90-minütige Außen- und Innenführung.

Treffpunkt:
Augsburger Dom, Südportal (Willkommenstheke)


Anmeldung erfordlich unter:
(0821) 3166 8822 oder info@keb-augsburg.de


In Zusammenarbeit mit: KEB Stadt Augsburg
Do. 13.06.24 19:30
Online
KEB im Bistum Augsburg
Online-Veranstaltung
Um die Jahrhundertwende wurde eine Generation von Frauen geboren, die als erste Zugang zu einer professionellen künstlerischen Ausbildung an Akademien hatte. Trotz erster Erfolge in den 20er Jahren, stellte sich diesen Frauen, was ihre künstlerische Entwicklung und öffentliche Wahrnehmung betraf, eine Vielzahl von Hindernissen in den Weg wie Arbeitsverbote im Dritten Reich, Krieg, Vertreibung, kriegsbedingter Verlust der Arbeiten und die Mühsal der Nachkriegszeit. Außerdem war vor allem für Künstlerinnen, die eine Familie gegründet hatten, die Balance zwischen der Realisierung ihrer künstlerischen Ambitionen und den familienbedingten Aufgaben schwer zu halten.

Erst jetzt, im zeitlichen Abstand, spricht man von einer verschollenen Generation, deren Werk es wieder zu entdecken gilt.


Teilnahmelink siehe unten


Veranstaltung mit Gebärdensprachdolmetscher.
Di. 18.06.24 10:15
Wird bei Anmeldung bekannt gegeben!
KEB im Bistum Augsburg
Seit der Renaissance sammelte die Stadt Augsburg Entwurfs- und Erinnerungsmodelle von wichtigen Bauprojekten. Im Rathaus richtete 1620 Stadtwerkmeister Elias Holl den Raum über dem Goldenen Saal als städtische Modellkammer ein.

Die Modellkammer wurde im 20. Jahrhundert an das Maximilianmuseum abgegeben. Ihr stadt- und kulturgeschichtlich bedeutender Bestand ist heute weltweit ohne Parallele. Sie ist national wertvolles Kulturgut.


Anmeldung erforderlich unter:
(0821) 3166 8822 oder info@keb-augsburg.de


In Zusammenarbeit mit: Kunstsammlungen und Museen Augsburg

Kapellen mit allen Sinnen erleben

Picknick, Poesie, Singen, Gesang, spirituelle Impulse
Sa. 22.06.24 09:00
vor Ort
KEB im Bistum Augsburg
Erste Station ist der zeitgenössische Sakralbau des Stararchitekten John Pawson in Unterliezheim. Danach geht es zurück in die Vergangenheit zur mittelalterlichen Ruinenkirche Spindeltal. Pilgern (auf Wunsch auch Busfahrt mgl.), Impulse und freie Andachtsformen, gemeinsames Picknick, Gedichte, Musik und Gesangsvortrag einer Sopranistin in besonderer Atmosphäre gestalten den Tag.

Für den 21.6. und 23.6. kann über das Exerzitienhaus Leitershofen ein erweitertes Rahmenprogramm gebucht werden.

Abfahrt:
9.00 Uhr Haus Sankt Ulrich, Augsburg (keine Parkmöglichkeit)
9.10 Uhr Plärrergelände
19.00Uhr Rückkunft


Anmeldung erforderlich unter:
(0821) 3166 8822 oder info@keb-augsburg.de


In Zusammenarbeit mit: Pilgerstelle der Diözese Augsburg und Exerzitienhaus Leitershofen

„Und nun geh und lerne“

Impulse zur Bildung aus jüdisch-christlich-muslimischer Perspektive
So. 23.06.24 10:00
Haus Sankt Ulrich
KEB im Bistum Augsburg
Gott spricht den Menschen an. Sein Wort steht am Anfang des Glaubens für Juden, Christen und Muslime.

Wo lassen sich junge Menschen für Gottes Wort ansprechen? Welche Erfahrungen haben wir mit den Orten der religiösen Bildung – Familie, Schule oder Gemeinde – und welche Perspektiven haben wir für die Zukunft?

Der Studientag bringt drei Religionen miteinander ins Gespräch darüber, wo die Menschen heute Herzensbildung erwarten und wie wir in unserer Zeit einen Funken mehr Göttlichkeit weitergeben können.



Impulse Biographische Zugänge: Hellhörig geworden für Gott
Moderation: Dipl.-Hist. Markus Schütz

Podium Diskussion: Einen Funken Göttlichkeit weitergeben
Moderation: Dipl.-Theol. Michael Rösch

Foyer Rahmenprogramm:
Freuen Sie sich auf ein kulturelles Programm, das wir auf keb-augsburg.de ankündigen werden.



Anmeldung erbeten unter:
(0821) 3166 8822 oder info@keb-augsburg.de

Grüne Oase Augsburgs

Führung durch den Botanischen Garten
Di. 25.06.24 10:00
Botanischer Garten Augsburg
KEB im Bistum Augsburg
Der Botanische Garten am Siebentischwald bietet auf circa 10 Hektar Fläche über 3100 Pflanzenarten. Die Führung informiert über Geschichte, Lage und Aufbau der Grünanlage. Wir werden heimische und exotische Pflanzen entdecken und bekommen Einblicke in die Besonderheiten des Augsburger Botanischen Gartens, beispielsweise besuchen wir den Japangarten. Dieser kostbare „Garten der Freundschaft“ wurde vom japanischen Landschaftsarchitekten Yoshikuni Araki gestaltet.


Anmeldung erforderlich unter:
(0821) 3166 8822 oder info@keb-augsburg.de


In Zusammenarbeit mit: KEB Stadt Augsburg

170 Jahre Augsburger Kammgarnspinnerei

Rungang über das Gelände einer Textilfabrik
Do. 27.06.24 10:15
tim
KEB im Bistum Augsburg
Pferdestall, Badehäuschen und Gartenpavillon gehören nicht zu einer Textilfabrik? Lassen Sie sich überraschen!

Im Rundgang über das Gelände der Augsburger Kammgarnspinnerei – heute Standort des Staatlichen Textil- und Industriemuseums Augsburg – wird die fast 170-jährige wechselvolle Geschichte eines riesigen Textilbetriebes anschaulich und nachvollziehbar erzählt.

Die Führung dauert ca. 120 Minuten und Teilnehmende sollten gut zu Fuß sein.


Anmeldung erforderlich unter:
(0821) 3166 8822 oder info@keb-augsburg.de


In Zusammenarbeit mit: tim, Staatliches Textil- und Industriemuseum Augsburg
Mo. 01.07.24 20:00
Online
KEB im Bistum Augsburg
Online-Veranstaltung
An jedem ersten Montag im Monat lassen wir eine biblische Erzählung durch die Methode des Bibliologs lebendig werden.
Ein vertiefendes Nachgespräch, ergänzt durch fachliche Informationen aus der Bibelwissenschaft, erschließt neue Sichtweisen auf die Aussagen des Textes.
Keine Vorkenntnisse erforderlich.


Teilnahmelink zur Veranstaltung siehe unten.


In Zusammenarbeit mit: Fachbereich Bibel als Wort Gottes.

Zwischen Erde und Himmel

Märchen von Bäumen
Do. 04.07.24 19:30
Exerzitienhaus St. Paulus
KEB im Bistum Augsburg
Bäume sind ein Inbegriff unerschöpflicher Lebenskraft: fest verwurzelt sich aufrichtend und behauptend, wie Jahresringe die eigene Mitte spüren - sich ausstreckend nach dem Himmel.

Im Lauschen auf verzaubernde Worte und Klänge tauchen wir ein in ungeahnte Welten uralter Lebensbegleiter.


Anmeldung erforderlich unter:
(0821) 3166 8822 oder info@keb-augsburg.de

Miteinander in der Welt leben

Werkstattgespräch zur Benediktsregel
Di. 09.07.24 19:30
Benediktinerabtei St. Stephan
KEB im Bistum Augsburg
„Die gemeinsame Ordnung der Benediktiner zeigt, wie die Mönche miteinander in der Welt leben, nicht, wie man die Welt verlässt.“ Mit dieser Überlegung nimmt Harvey Cox eine aktuelle Befindlichkeit auf. Vielerorts und auf vielfache Weise finden Menschen die Welt und ihr Leben zum Davonlaufen.
Wie Miteinander leben und es miteinander aushalten gehen könnte, dazu suchen wir an diesem Abend Impulse aus der Benediktusregel.


In Zusammenarbeit mit: Benediktinerabtei St. Stephan

Klosterinsel Reichenau

Welterbe aus Ulrichs Zeit
Fr. 12.07.24 07:15 - 13.07.24 21:00
KEB im Bistum Augsburg
KEB im Bistum Augsburg
Der Name „Reichenau“ ist Programm: Auf dem fruchtbaren Inselboden gedeiht geistliches Leben ebenso gut wie Gemüse und Wein. Nach der Klostergründung im Jahr 724 wuchsen dort drei romanische Kirchen empor, deren Ausstattung mit Reliquien, Fresken und Büchern vor 1000 Jahren ihren Höhepunkt erreichte. In St. Georg leuchtet die fast komplett erhaltene mittelalterliche Ausmalung in kräftigen Farben – so erstrahlten einst auch die Wandbilder im Augsburger Dom.

Dazu widmet das Landesmuseum in Konstanz dem Inselkloster und seiner Buchmalerei eine Jubiläums-Ausstellung, für die sich die Schatzkammern der Bibliotheken öffnen. Stoff genug für zwei ausgefüllte Tage am und auf dem Bodensee, bei dem auch ein Nachmittag auf der Blumeninsel Mainau nicht fehlen darf. Göttliche und menschliche Schöpferkraft gehen eine einzigartige Symbiose ein auf den beiden Inseln im Bodensee.

Programm:

1. Tag: Welterbe Kloster Reichenau
St. Markus mit Schatzkammer und Klostergarten, St. Georg mit Fresken

2. Tag: Gärten der Mainau
Landesausstellung zur 1300-Jahr-Feier des Klosters in Konstanz

Abfahrt:
7.15 Uhr Plärrergelände
21.00 Uhr Rückkunft

Gebühr:
268,- € mit Fahrt, Führungen und Eintritten, Schiffahrt, Übernachtung im DZ und zwei Mittagessen (Preis im EZ auf Anfrage)


Anmeldung bis 24. Mai 2024 erforderlich bei der Pilgerstelle der Diözese Augsburg unter:
Tel. (0821) 3166 3240 oder pilgerstelle@bistum-augsburg.de



In Zusammenarbeit mit: Pilgerstelle der Diözese Augsburg

„Seht, mit welch großen Buchstaben ich euch schreibe“

Der Brief des Paulus an die Gemeinden in Galatien
Fr. 12.07.24 18:00 - 13.07.24 18:00
Provinzhaus Dillinger Franziskanerinnen
KEB im Bistum Augsburg
Groß sind nicht nur die Buchstaben, mit denen Paulus nach eigener Aussage den Galaterbrief schrieb. Groß ist auch die Wirkung dieses Briefs in der Geschichte des Christentums:
Großartige Passagen betonen die christliche Freiheit und den Abbau von Standesunterschieden. In anderen Stellen wirkt der Ton polemisch. Auch seine Auslegungsgeschichte ist alles andere als unproblematisch. Es lohnt sich, einen gemeinsamen Blick in diesen sehr persönlichen Paulusbrief zu werfen.


Anmeldung erforderlich unter:
(0821) 3166 8822 oder info@keb-augsburg.de


In Zusammenarbeit mit: Fachbereich Bibel als Wort Gottes

Konfession. Macht. Wissen.

Ein Spaziergang zu historischen Bildungsorten
Di. 16.07.24 19:00
Im Annahof 4
KEB im Bistum Augsburg
Die Konfessionen prägen die Bildungs- und Wissenslandschaft Augsburgs. Ab 1531 entsteht mit dem Gymnasium St. Anna ein protestantisch orientiertes Bildungszentrum, das ergänzt wird um eine städtische Bibliothek.

Um 1580 wird dann das Jesuitengymnasium und -kolleg St. Salvator gegründet. Beide Institutionen sind Impulsgeber für das geistig-kulturelle Leben, zu Teilen weit über die Stadtgrenzen hinaus. Wir folgen den Spuren von St. Anna, über die Jesuitengasse bis zum Wieselhaus und St. Stephan.


Anmeldung erforderlich unter:
(0821) 3166 8822 oder info@keb-augsburg.de

Auf Ulrichs Spuren III

Unterwegs zu den Menschen
Fr. 19.07.24 08:00
vor Ort
KEB im Bistum Augsburg
In Ottobeuren und Kempten übernahm Bischof Ulrich zeitweise selbst die Rolle eines „Vaters“ für die Mönche, er betätigte sich als Bauherr und stiftete Reliquien, wie das neue Abteimuseum des Konvents zeigt.
Wo die gewaltigen Barockkirchen ein Abbild des Himmels inszenieren, da versuchte bereits die Regel des Hl. Benedikt, durch liebevolles Hören den Himmel auf die Erde zu holen. Wenn die historischen Orgeln erklingen, verbindet dieser Besuch Kunst und Lebenskunst.

08.00 Uhr Abfahrt Plärrergelände
18:30 Uhr Rückkunft


Anmeldung erforderlich unter:
(0821) 3166 8822 oder info@keb-augsburg.de


In Zusammenarbeit mit: Pilgerstelle der Diözese Augsburg
Mo. 05.08.24 20:00
Online
KEB im Bistum Augsburg
Online-Veranstaltung
An jedem ersten Montag im Monat lassen wir eine biblische Erzählung durch die Methode des Bibliologs lebendig werden.
Ein vertiefendes Nachgespräch, ergänzt durch fachliche Informationen aus der Bibelwissenschaft, erschließt neue Sichtweisen auf die Aussagen des Textes.
Keine Vorkenntnisse erforderlich.


Teilnahmelink zur Veranstaltung siehe unten.


In Zusammenarbeit mit: Fachbereich Bibel als Wort Gottes.
Mo. 07.10.24 20:00
Online
KEB im Bistum Augsburg
Online-Veranstaltung
An jedem ersten Montag im Monat lassen wir eine biblische Erzählung durch die Methode des Bibliologs lebendig werden.
Ein vertiefendes Nachgespräch, ergänzt durch fachliche Informationen aus der Bibelwissenschaft, erschließt neue Sichtweisen auf die Aussagen des Textes.
Keine Vorkenntnisse erforderlich.


Teilnahmelink zur Veranstaltung siehe unten.


In Zusammenarbeit mit: Fachbereich Bibel als Wort Gottes.
Mo. 04.11.24 20:00
Online
KEB im Bistum Augsburg
Online-Veranstaltung
An jedem ersten Montag im Monat lassen wir eine biblische Erzählung durch die Methode des Bibliologs lebendig werden.
Ein vertiefendes Nachgespräch, ergänzt durch fachliche Informationen aus der Bibelwissenschaft, erschließt neue Sichtweisen auf die Aussagen des Textes.
Keine Vorkenntnisse erforderlich.


Teilnahmelink zur Veranstaltung siehe unten.


In Zusammenarbeit mit: Fachbereich Bibel als Wort Gottes.

"Im Anfang war das Wort" - Monatsbeginn mit Bibliolog - Online-Veranstaltung

Paulus betet für die Gemeinde in Philippi Phil 1,4-6.8-11
Mo. 02.12.24 20:00
Online
KEB im Bistum Augsburg
Online-Veranstaltung
An jedem ersten Montag im Monat lassen wir eine biblische Erzählung durch die Methode des Bibliologs lebendig werden.
Ein vertiefendes Nachgespräch, ergänzt durch fachliche Informationen aus der Bibelwissenschaft, erschließt neue Sichtweisen auf die Aussagen des Textes.
Keine Vorkenntnisse erforderlich.


Teilnahmelink zur Veranstaltung siehe unten.


In Zusammenarbeit mit: Fachbereich Bibel als Wort Gottes.