Lesung und Gespräch mit Sophie v. Bechtolsheim

"Wie prägt Geschichte Familien" ?
Di. 09.05.2023 19:30 Uhr
Veranstaltungsart: Vortrag
Stauffenberg und sein gescheiterter Versuch, den nationalsozialistischen Wahnsinn zu stoppen, sind zu einem Mythos geworden, das Gedenken an ihn ist ritualisiert. Die Historikerin von Bechtolsheim, Enkelin von Claus Schenk Graf von Stauffenberg, nähert sich ihrem Großvater ganz persönlich.
Sie fragt danach, wie Stauffenberg und die anderen Protagonisten des 20. Juli heute noch Vorbilder sein oder es wieder werden können. Und sie stellt die Frage, wie Verantwortung und Schuld zusammenhängen und wieviel Freiheit heute wert ist.

In ihrem zweiten Buch begegnet Sophie von Bechtolsheim Menschen, die ihr von der Prägekraft der Geschichte erzählen und den Fragen, die uns alle beschäftigen:
Aus welchen Motiven handeln wir?
Welche äußeren Umstände sind entscheidend?
Wieviel Freiheit hat der Einzelne bei der Bestimmung seines Lebens?

Mitwirkende

Sophie v. Bechtolsheim

Referentin
Historikerin, Mediatorin u. Autorin

Veranstaltungsort

Hungerbachgasse 9
87719 Mindelheim

Veranstaltungsnummer

543

Veranstalter

Kath. Erwachsenenbildung Unterallgäu e.V.

Veranstaltung speichern

QR Code